Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoFragen an Graf ...Fragen an Graf ...Scheinwörter - unikale MorphemeScheinwörter - unikale Morpheme
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 02.10.2016 16:57
 

Lieber Graf Ortho,

wir sind gerade in Berlin und gesten in der Nähe der Hackeschen Höfe auf einen Platz gestoßen, der bei unseren Kindern zwei Fragen aufgeworfen hat.

Mein Sohn: „Sieht ja auch aus wie ein großes Fass.“ Gemeint war die Litfasssäule (siehe das Bild 1). Das führte gleich zur ersten Frage: „Was ist ein Lit?“ Vielleicht eine Abkürzung für Literatur?

Als wir ein paar Schrite weitergingen kam die Rechtschreib-Verwirrung (siehe Bilder 2 und 3). Wie schreibt man denn nun?Litfaß oder Litfass? Eines von beiden ist doch falsch geschrieben. Das finden nicht nur unsere Kinder.

Viele Grüße

Martin

PS. Norbert: Vielen Dank für das Hochladen der Bilder. Kannst du diese Option nicht für alle freischalten?

neuer Beitrag
 03.10.2016 19:02
 
 bearbeitet durch Graf_Ortho  am 03.10.2016 19:04:20

Lieber Martin,

du hast ganz pfiffige Kinder. Die Idee, das Wort Litfaß in Lit und Fass zu zerlegen ist schon toll. Hier ist der Schriftzug auf der Litfaßsäule auf deinem Foto ja auch zu verführerisch. Darüber hinaus auch noch den ersten Teil des Wortes mit Literatur in Verbindung zu bringen ist großartig.

Nun zu deinen Fragen: Die erste Frage war für Herrn Wort leicht zu beantworten. „Das Wort Litfaß kann nicht zerlegt werden. Es ist der Name des Druckereibesitzers, Ernst Litfaß, der Anfang des 19.Jahrhunderts in Berlin gelebt hat.“ Wie es zu der nach ihm benannten Litfaßsäule gekommen ist, das findest du hier.

Die zweite Frage ist etwas komplizierter. An den verschiedenen Schreibungen ist nichts falsch. Beide Schreibungen auf deinen Bildern sind rechtschriftlich korrekt. Es gibt da nämlich einen kleinen – oder besser gesagt großen – Unterschied. Schau dir deine Bilder noch einmal genau an. Können deine Kinder den Unterschied bei den Buchstaben herausfinden? Eine Hilfe findet Ihr hier.

Viele Grüße

Graf Ortho

PS: Wenn ihr noch in Berlin seid: Keine 500 m vom Litfaß-Platz entfernt, in der Münzstraße, steht eine bronzene Litfaßsäule genau an der Stelle, an der Ernst Litfaß seine erste „Annonciersäule“ aufgestellt hat. 

neuer Beitrag
 24.05.2017 14:06
 
 bearbeitet durch sost  am 24.05.2017 14:13:38

Das Wort "Wermut" wurde zu den Liste der unikalen Morphemen hinzugefügt.

Die Diskussion hierzu findet Ihr hier.

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoFragen an Graf ...Fragen an Graf ...Scheinwörter - unikale MorphemeScheinwörter - unikale Morpheme

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7376 Beitäge in 2038 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 927
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 291
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung