Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumUnterrichtUnterrichtGrundschuleGrundschuleHILfE!!! Viele Unklarheiten beim UnsinnwörtertestHILfE!!! Viele Unklarheiten beim Unsinnwörtertest
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 04.06.2008 18:05
 

Hallo,

gerade habe ich mit meiner Klasse den Bild-Wort-Test-LV und den Unsinnwörtertest durchgeführt. Bei der Auswertung der Unsinnwörter fiel es mir an einigen Stellen schwer, die Schreibung des Wortes als falsch anzukreuzen.

Da bei den Unsinnswörtern keine Ableitungsregel greift, müsste es doch egal sein, ob die Kinder das kurze e oder das kurze ä schreiben, oder? Wenn zumindest die Dopplung geschrieben wurde? Man weiß doch nicht, ob es von einem Wort mit a kommt. Das Gleiche gilt für den Auslaut von s oder ß.

Könnte Fecke dann nicht auch Fäcke geschrieben werden, wenn man es z.B. mit dem kurzen ä bei Säcke vergleicht?

Könnte Däppe nicht genauso gut Deppe geschreiben werden, wenn man es mit schleppen vergleicht?

Könnte Trüß nicht auch Trüs geschrieben werden, so wie das stimmhafte s bei Glas? Oder umgekehrt Flaß statt Flas?

Könnte Rigörre nicht auch Riegörre geschrieben werden, da die Kinder nicht wissen können, ob es sich um ein Ausnahmewort handelt?

Es wäre schön, wenn ich diesbezüglich "schnelle Hilfe" bekommen könnte, da ich ziemlich im Dunkeln tappe.

So ganz habe ich auch noch nicht verstanden, welche Schlüsse man aus der Auswertung ziehen kann/soll?

Vielen Dank für eure Hilfe!!

Sandra

neuer Beitrag
 04.06.2008 22:41
 
Hallo Sandra,
 
Ich sehe es so:
 
  1. Zur Verwechslung ä/a findest du bei Graf Ortho wertvolle Hinweise.
  2. Wenn Ableitungsregeln unberücksichtigt bleiben, ist nur Trüß möglich, da auf einen lang gesprochenem Vokal das stimmlose [z] als ß geschrieben wird.
    Mit s am Ende ist nur möglich, wenn in der Ableitung das s stimmhaft wird.
    Allerdings ist in diesem Falle die Wortauswahl im B-W-T nicht sehr glücklich und sollte einmal geändert werden.
  3. Die Betonung liegt auf der zweiten Silbe (daher Doppelkonsonant). Die erste Silbe ist unbetont (daher kurz und nur i).
 
Viele Grüße
Norbert
neuer Beitrag
 04.06.2008 22:55
 

 

Hallo Norbert,

sorry, jetzt habe ich die Antwort als private message geschickt. Wollte ich gar nicht. Hab den Antwort-Button gar nicht gesehen.

Vielleicht auf diesem Wege noch einmal:

Das mit dem i bei Rigörre leuchtet mir natürlich ein. Da habe ich wohl selbst zu wenig nachgedacht. Das mit dem ß bei Trüß ist auch klar. Müsste es aber dann bei Flas nicht auch Flaß heißen? Das a ist doch auch lang.

Viele Grüße, Sandra

neuer Beitrag
 04.06.2008 23:02
 

Noch einmal hallo Norbert,

habe gerade die Seite über e und ä gelesen und komme danach ziemlich eindeutig zu dem Schluss, dass ich bei den Kindern Deppe als richtig werten muss. Wenn die Regel ist, dass ein kurzes e mit e verschriflicht wird, müsste es doch so sein, oder? Ein Kontrollwort gibt es doch nicht.

Noch einmal viele Grüße, Sandra

neuer Beitrag
 04.06.2008 23:49
 

Hallo Sandra,

genau dieser Ansicht ist Graf Ortho und seine Prinzipienwächter.

Viele Grüße

Norbert

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumUnterrichtUnterrichtGrundschuleGrundschuleHILfE!!! Viele Unklarheiten beim UnsinnwörtertestHILfE!!! Viele Unklarheiten beim Unsinnwörtertest

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7408 Beitäge in 2051 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 933
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 296
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung