Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumUnterrichtUnterrichtGrundschuleGrundschuleGesetz - GesätzGesetz - Gesätz
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 01.03.2009 09:05
 

Hallo Norbert,

wir haben einen Text geschrieben, wo das Wort Gesetz vorkommt. Nun haben einige Kinder das Wort mit ä geschrieben. Das gibt es ja auch Gesätz: der Satz beim Rosenkranzgebet, der eingefügt wird. Welchem Lernbereich muss ich das nun zuordnen? Wu oder LB? Welche Ableitung gibt es beim Gesetz?

Liebe Grüße

Gabi

neuer Beitrag
 01.03.2009 12:47
 
Liebe Gabi, lieber Norbert,

ist ist wohl Zufall, dass ich mich auch gerade mit "Gesetz" beschäftige, da wir im Jahrgang 7 gerade das Thema "Recht und Gesetz" beleuchten. Da blieb es nicht aus, auch nach der Herkunft des Wortes "Gesetz" zu schauen. Ich gebe unsere Ergebnisse gerne weiter:

Das etymologische WB (Duden) schickt dich von "Gesetz" zu "setzen", verweist aber vorher darauf, dass das Wort in der Bedeutung "festlegen, bestimmen, anordnen" verstanden wird. Und somit bedeutet "Gesetz" "Festsetzung, Anordnung".
Unter "setzen" erfährt der Leser, dass "setzen" eigentlich "sitzen machen" bedeutet. In der Sprache des Rechtes bedeutet "Gesetz" demnach "Recht setzen".

Ich wusste übrigens nicht, dass es das Wort "Gesätz" auch gibt - man verzeihe mir. Ich habe es auch nicht im aktuellen WAHRIG bzw. in der Duden-Ausgabe (23. Auflage) gefunden. Da beide Wörter aber offensichtlich gleich ausgesprochen werden, kann das Kind nur über den Kontext entscheiden, welche Bedeutung, welches Wort denn hier im Text gebraucht wird: "Gesetzt oder Gesätz" (wie auch Seite-Saite, Lied-Lid usw.). Diesem Entscheid!prozess wäre der Lernbereich SW zuzuordnen.
Wenn du aber davon ausgehst, dass das Kind gar nichts vom dem "Gesätz" weiß, dann hätte es mit der Ableitung von Gesetz (setzen, daher -e-) beschäftigen müssen = WU.
Du siehst also, weil wir nicht wissen!, was den Kindern(?) jetzt durch den Kopf gegangen ist, können wir eigentlich auch nicht entscheiden, welcher Lernbereich (Was hätte das Kind wissen müssen?) gesetzt werden soll.

In Kurzform, wenn das Kind gewusst hätte, das Gesetz von setzen kommt, hätte es "Gesetz" geschrieben. Hätte es darüber hinaus gewusst, welche Bedeutung in diesem Zusammenhang gefordert wird, wäre es zu der Entscheidung "Gesätz-Gesetz" gekommen. Es hätte auch sein können, dass es den ersten Entscheidungsprozess gar nicht mehr geht, weil diese Schreibung (Herleitung der Gesetz-Schreibung) schon gesichert ist.

LB würde ich auf gar keinen Fall setzen, da der Prozess Laut-Buchstaben-Zuordnung in diesem Fall nicht ausreicht!

Es ist sehr spannend für mich, nach!!! dem Schreiben und der Korrektur mit den Kindern und Jugendlichen darüber zu reden, warum sie sich für diese oder jene (falsche) Schreibung entscheidung haben: also Rumpelkammer verkehrt.

Norbert, ich habe von Gesprächen dieser Art in Erinnerung, dass du (oft?) den am weitesten entfernten Lernbereich nimmst?

Erst einmal herzliche Grüße aus dem immer noch sonnenlosen Melsungen

Anne
neuer Beitrag
 01.03.2009 13:27
 

Hallo Annek,

danke für deine schnelle Antwort. Da wir im Augenblick noch nicht im WU Bereich gearbeitet haben, tendiere ich zum LB Bereich. Meinst du, dass das geht?

Sonnige Grüße aus dem strahlenden Straelen

Gabi

neuer Beitrag
 01.03.2009 13:46
 
Liebe Gabi,

es ist doch völlig unerheblich, in welchem Lernbereich das Kind arbeitet. Anzeigen musst du doch den Lernbereich zu der Frage: Was hätte das Kind wissen müssen! Da dieses Wissen - ich ordne den hörbaren Laut dem passenden Buchstaben zu - in diesem Fall nicht ausreicht, kann LB auf keinen Fall in Frage kommen, unabhängig vom Lernstand des Kindes.
 
Oder verwendet ihr in der Grundschule nur die Bereiche, die bereits bekannt sind?
Ich bin jetzt verwirrt.

Dann weiß ich jetzt wenigstens, wo die Sonne ist...

Herzliche Grüße
Anne
neuer Beitrag
 01.03.2009 15:40
 
 bearbeitet durch Gabi  am 01.03.2009 17:22:03

Hallo Annek,

also, die Bereiche des 3. Schuljahres sind: LV,WA,WU,SZ. Und nur diese Bereiche bewerte ich für ein "Diktat". Damit ist kein Analysetext gemeint. Die Kinder können von Gesetz und Gesätz noch keine Ableitung finden. Also müsste es doch LB sein, oder? Die Kinder hören bei beiden Worten das gleiche.

Liebe Grüße - die Sonne ist jetzt weg

Gabi

PS: Habe dir eine private Nachricht geschickt.

neuer Beitrag
 01.03.2009 17:05
 
Liebe Gabi,

jetzt habe ich verstanden.

Die Kinder hören das Gleiche, es ist aber nicht das Gleiche. Aus den Lernbereichen käme nur WU in Frage, aber auch diese Ableitung werden sie einfach nicht gewusst haben.
Ich könnte sehr gut damit leben, wenn das ä in Gesetz als Lernbereich WU / SW angezeigt, aber nicht gewertet werden würde.

Vielen Dank für deine private Nachricht. Es ist alles angekommen.

Mit herzlichen Grüßen und einem guten Start für die neue Woche

Anne



neuer Beitrag
 03.03.2009 16:41
 
Und Gabi, alles geklärt? Was haben die kleinen Experten so gesagt zu Gesetz und Gesätz?

Wir gehen morgen ins Amtsgericht und sehen uns die Sache mit der Durch-/Umsetzung der Gesetze mal genauer an...

Mit herzlichen Grüßen

Anne
neuer Beitrag
 03.03.2009 16:54
 
 bearbeitet durch Gabi  am 03.03.2009 17:55:13

Hallo Anne,

ich habe meinen Kindern beide Erklärungen gesagt und sie fanden es sehr interessant, obwohl sie sagten, dass ja beides gleich ausgesprochen wird.

Liebe Grüße aus Straelen

Gabi

PS: Viel Vergnügen im Gericht!

neuer Beitrag
 04.03.2009 15:39
 
Hallo Gabi,

im Gericht war es sehr spannend! Der Besuch hat sich gelohnt!
Im Gerichtssaal wimmelte es nur so von Wörtern, mit denen man sich beschäftigen kann...
Aber ich denke - vorerst mag es reichen.

Mit herzlichen Grüßen

Anne
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumUnterrichtUnterrichtGrundschuleGrundschuleGesetz - GesätzGesetz - Gesätz

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7376 Beitäge in 2038 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 927
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 291
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung