Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumUnterrichtUnterrichtSekundarstufeSekundarstufeBeispiele für die Korrektur in eigenen TextenBeispiele für die Korrektur in eigenen Texten
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 27.01.2013 17:52
 
 bearbeitet durch ANNEK  am 31.01.2013 17:13:18

Liebe Kollegen, liebe Leser,

immer wieder passiert es, dass unsere Schüler kaum Fehler in der qual. Analyse haben. In ihren eigenen Texten jedoch kommt es trotzdem zu Fehlerhäufungen.

An dieser Stelle möchte ich Korrekturmöglichkeiten sammeln, die nach meiner Ansicht zu besseren Ergebnissen in den eigenen Texten führen. Vielleicht können wir gemeinsam diese Liste ergänzen?

Etwas Grundsätzliches: Jede Korrekturmöglichkeit sollte mit einem klaren Korrekturauftrag / -ziel verbunden sein. Über das Erreichen des Ziel erhält der Schüler eine mdl. / schrift. Rückmeldung.

Die BildungsgängeHaupt-, Realschule und Gymnasium werden mit HS, RS und Gy angegeben.)

Beispiele:

1) Geschichte: HS 9: Im Geschichtsunterricht bereiten die jungen Leute eine Präsentation zum Oberthema "Industrielle Revolution" vor. Im Protokoll, das die jungen Leute während ihrer Arbeit führen, ist u. a. folgende Aufgabe aufgeführt: 

Schreibe deinen Merktext (ca. eine Seite) auf dem Computer. Gib diesen Text deutlich vor deiner Präsentation korrigiert bei Frau X ab. Beachte deinen Lern-/Korrekturbereich. 

Ich verfolge in den Texten dann die Berücksichtigung des Lernbereiches in der Korrektur. Sind zu viele Fehler im Lernbereich!, dann ist davon auszugehen, dass die Schüler nicht korrigiert haben. Dann gebe ich in den Text noch einmal mit der Bitte, den Auftrag zu berücksichtigen, zurück. Sollten kaum Fehler aufgetaucht sein, dann frage ich danach, wie die Kinder zu diesem Ergebnis gekommen sind. 

Für Deutsch notiere ich mir die Korrekturergebnisse, die auch in die Bewertung einfließen (können). 

Da die Kinder unterschiedliche Lernbereiche verfolgen, denen sie hier gerecht werden, kommt es nicht zu einer Unter- bzw. Überforderung. 

2) Deutsch: RS 9: Die junge Leute legen zu ihrer gewählten Lektüre ein Lesetagebuch (eher Notizencharakter) und ein Leseporfolio (sehr ausführlich in WORTSTARK 9, SCHROEDEL, S. 104/105) an.

Beide Leistungsnachweise unterscheiden sich deutlich in den Korrekturanforderungen. In diesem Fall! ist das Lesetagebuch eher ein Sammelbecken für den Inhalt und Ideen. Eine Korrektur ist nicht notwendig. Das Leseportfolio jedoch ist eine Weiterführung des Lesetagebuches. Hier ist Überarbeitung Programm. 

Auch in diesem Fall lässt sich die Korrektur am Kind festmachen: Wer lernt in welchem Lernbereich? Wer ist in der Lage, das komplette Portfolio zu korrigieren? Wer braucht welche Unterstützung? Das lässt sich in der Vorbereitung sehr gut mit jedem! Kind besprechen, da die Kinder an ihrer Lektüre arbeiten und wir Lehrer Zeit (Hurra!) haben, individuelle Vereinbarungen zu treffen.

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumUnterrichtUnterrichtSekundarstufeSekundarstufeBeispiele für die Korrektur in eigenen TextenBeispiele für die Korrektur in eigenen Texten

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7398 Beitäge in 2045 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 932
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 295
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung