Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumMethodenMethodenQualitative Tex...Qualitative Tex...Schie - SchiSchie - Schi
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 17.02.2010 16:51
 

Hallo zusammen,

sitze gerade über einer Auswertung ( TA für Sek I) Ein Schüler hat Schie geschrieben, nicht Schi oder Ski. Eigentlich hat er mit dem ie ja recht, denn wir sprechen es ja lang. Oder ist Schi ein AF- Fehler?

Fragende Grüße aus Straelen

Gabi

neuer Beitrag
 17.02.2010 17:16
 
 bearbeitet durch Gerd_Kruetzmann  am 17.02.2010 17:17:28

Gabi schrieb: Oder ist Schi ein AF- Fehler?

 

Hallo Gabi,

"Schie" ist der AF-Fehler, nicht "Schi", da dies ja die richtige Schreibung ist.

 

Tut dir das nicht auch in den Augen weh? Apreschi lässt sich dann gar nicht mehr lesen... Was soll das denn sein? Apreschi! Ne, ne, manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.

 

In Graf Orthos Geschichten gibt es zwar unter LV die Erklärung, warum wir Wörter mit ie und nicht nur mit i schreiben. Aber andersherum wurde das noch nicht diskutiert. Da diese Frage aber unter AF schon geplant ist (siehe die Übersicht auf der Geschichtenseite), sollte die Verschreibung deines Kindes dort auch anzusiedeln sein.

 

Schöne Grüße

Gerd


Meine Hansajolle Flyt im Netz

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumMethodenMethodenQualitative Tex...Qualitative Tex...Schie - SchiSchie - Schi

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7405 Beitäge in 2049 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 933
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 295
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung