Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumMethodenMethodenQualitative Tex...Qualitative Tex...Wiederholung bestimmter LB-VerschreibungenWiederholung bestimmter LB-Verschreibungen
vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 11.06.2011 12:31
 

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Textauswertung. Eine Schülerin hat noch Probleme mit einigen Laut-Buchstaben-Zuordnungen. Sie verschriftet sehr häufig (aber nicht immer) ei mit aei   oder   b  mit  d. Gelten diese Fehler als Wiederholungsfehler oder werden sie einzeln gezählt? Fällt die Verwechselung von b- d evtl. auch unter UW?

Für ein wenig mehr Klarheit wäre ich Ihnen dankbar.

Herzliche Grüße

Sophia

neuer Beitrag
 11.06.2011 13:12
 
 bearbeitet durch Gerd_Kruetzmann  am 11.06.2011 13:16:18

Hallo Sophia,

bei der Textauswertung wird jede Verschreibung gewürdigt. Ich möchte mit der Diagnose ja herausfinden, was der nächste Lernschritt für das Kind ist und kann mit der Anzahl der Verschreibungen zu einem bestimmten Phänomen ja auch eine mögliche Gewichtung für die Bearbeitung ablesen. Als Wiederholgungsfehler und damit nur eine einmalige Zählung gelten nur die gleiche Verschreibung im gleichen Wort. Wenn das Wort Lehrer in einem Text zweimal vorkommt und das Kind es jedesmal als Lehra verschriftlicht hat, ist es demnach nur eine LB-Verschreibung.

Bei der Ursachenforschung für die Unterscheidung b und d solltest du dich mit dem Kind noch einmal genauer auseinander setzen. Ist das eine Schwierigkeit beim Hören des Lautes oder verwechselt das Kind das Symbol? Für die Unterscheidung der beiden Symbole hat es sich bewährt, dem Kind eine Hilfe für einen Buchstaben zu geben.Wir hatten die Diskussion schon einmal hier.

Schöne Grüße aus Münster
Gerd


Meine Hansajolle Flyt im Netz

neuer Beitrag
 14.06.2011 21:37
 

Danke für die schnelle Antwort.

Was mache ich denn mit dem Wort  ein sortfoler Gesicht (ein sorgenvolles Gesicht)? sort = LB,LD,LD  oder einfach UW? Das Kind kennt wohl das Wort nicht oder konnte es sich nicht richtig merken.

Gruß

Sophia

neuer Beitrag
 15.06.2011 19:57
 
Hallo Sophia,
natürlich ist das Wort "sorgfältig" schon etwas schwieriger, aber genau das willst du mit der Diagnose ja herausfinden. Wo befindet sich das Kind auf seinem individuellen Lernweg? Und hier wird das besonders schön offensichtlich.

Dabei geht es aber nicht um das Merken eines Wortes. Das Kind muss die Wörter inhaltlich verstanden haben, wenn es schreiben soll. Dazu lese ich das Diktat zu Beginn einmal ganz vor und kläre unbekannte Wörter mit den Kindern. In diesem speziellen Fall macht es deswegen nicht unbedingt mehr Sinn, alles einzeln zu zählen. Die Empfehlung zum Lernbereich wird auf der wahrscheinlich auf der Lautebene liegen, ob nun LB oder LD musst du noch entscheiden.

Ein Ferndiagnose ist natürlich nicht möglich. Aufgrund eines Wortes kann man ein Kind nicht zuverlässig beschreiben...
Schöne Grüße
Gerd

Meine Hansajolle Flyt im Netz

vorherige vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumMethodenMethodenQualitative Tex...Qualitative Tex...Wiederholung bestimmter LB-VerschreibungenWiederholung bestimmter LB-Verschreibungen

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7398 Beitäge in 2045 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 932
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 295
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung