Forum
» Forum registrieren  anmelden
Das Rechtschreibwerkstatt Forum minimieren
 
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoNachleseNachleseLegasthenieLegasthenie
deaktiviert 
vorherige
 
Nächste Nächste
neuer Beitrag
 06.05.2008 22:48
 
 bearbeitet durch rs.admin  am 07.05.2008 09:46:46

Vor kurzem wurde ich auf einem Elternabend danach gefragt, woran man Legastheniker erkennen kann. Bei Graf Ortho fand ich eine alte, noch immer passend aktuelle Antwort.

Es lohnt sich, manchmal bei Graf Ortho und hier im Forum zu stöbern.

Viele Grüße

Norbert

neuer Beitrag
 07.05.2008 19:08
 
Lieber Norbert,
diese Erläuterung kann ich durchaus nachvollziehen. Allerdings treffe ich in der Sekundarstufe auf Kinder, die nicht nur  Schwierigkeiten mit dem Rechtschreiben haben, sondern auch beim Lesen.  Das beeinträchtigt ihren (Schul)Alltag in weit größerem Maße und bedarf neben der mitunter begrenzt wirksamen Förderung auch einer besonderen Unterstützung im Umgang mit Texten (die sie durchaus verstehen, aber eben nur mit Mühe selber lesen können) zum Beispiel durch Vorlesen oder den Einsatz von Audio-Medien.
Gruß,
LisaQ
neuer Beitrag
 21.05.2008 11:33
 

Liebe LisaQ, 

hier in der Rubrik „Nachlese“ ging es mir darum, diese „Perle“ von Graf Ortho aus dem Archiv wieder herauszuholen und zum Nachdenken anzuregen. Es gibt viele solcher „Perlen“ hier im Forum. Wer immer eine solche findet, kann Sie hier in der „Nachlese“ wieder ans Licht holen.

Wenn dieser Beitrag von Graf Ortho zum Nachdenken und zur Diskussion anregt, dann ist es gut. Vielen Dank daher für deinen Hinweis, den Graf Ortho und seine Prinzipienwächter sicherlich voll unterstützen.

Wie Graf Ortho richtig schreibt: Wir wissen meist nicht, warum Kinder Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Rechtschreibens haben. Was wir wissen ist, dass diese Kinder Schwierigkeiten haben und dass es unsere Aufgabe in der Schule ist, diese Kinder bei der Bewältigung ihrer Schwierigkeiten zu unterstützen. Das ist der Ursprung der Rechtschreibwerkstatt!

Die Frage ist demnach, wie können wir Ihre Kinder – auch in der Sekundarstufe – unterstützen, das flüssige Lesen zu lernen.

Hier gibt das Konzept der Rechtschreibwerkstatt einige Hinweise und Hilfen (Lautsynthese, Silbenlesen, Blitzlesen, Schlüsselwörter finden usw. usf.) Schauen Sie einmal in den Downloadbereich. Dort finden Sie einige Materialien und Übungen.

Aber auch – wie Sie schreiben – die vorübergehende Unterstützung durch Vorlesen und Audio-Medien können eine hilfreiche Unterstützung sein. Allerdings nicht das Ziel! Wir dürfen auch bei diesen Kinder nicht aufgeben, das Ziel zu verfolgen, den Kindern die Zuversicht zu vermitteln, dass sie flüssig lesen lernen können.

Das Konzept der Legasthenie – und das sagt Graf Ortho in kurzen klaren Worten – ist ein destruktives. (Legasthenie ist eine Krankheit, die nicht heilbar ist.) Das Konzept der Rechtschreibwerkstatt dagegen ein ermutigendes.

Viele Grüße

Norbert

deaktiviert 
vorherige
 
Nächste Nächste
ForumForumGraf OrthoGraf OrthoNachleseNachleseLegasthenieLegasthenie

RSS nutzen     Modulinhalt drucken    
Meist gelesene Beiträge minimieren
Bislang wurden 7387 Beitäge in 2040 Diskussionen erstellt.
Die meist gelesene Diskussion war Scheinwörter - unikale Morpheme
Die lebhafteste Diskussion war I-Dötzchen bzw. I-Männchen
  Modulinhalt drucken    
aktivste Benutzer minimieren
Die aktivsten Benutzer in unserem Forum sind:

BenutzerBeiträge
Norbert 929
ANNEK 737
Gerd_Kruetzmann 365
anonymous 349
Gabi 341
Graf_Ortho 295
Tommy43 274
jenny 213
CV 161
sost 153
rs.admin 97
Wolf1964 95
Ulliw 82
Birgit 77
borkum 68
   
© 1998-2017 N. Sommer-Stumpenhorst   Nutzungsbedingungen  Datenschutzerklärung